Activity Tracker für den Fitnesstest


aktivity tracker 300x165 Activity Tracker für den FitnesstestFür das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen ist Bewegung sehr wichtig, bei vielen kommt aber gerade die Bewegung zu kurz. Zu diesem Zweck wurde der Activity Tracker entwickelt, welche zur Bewegung motivieren und somit zur Steigerung der Gesundheit beitragen. Immer mehr gesundheitsbewusste Käufer greifen zu den Aktivitäts Trackern, diesem Trend sind bereits mehrere Unternehmen gefolgt und entwickeln Activity Tracker in verschiedenen Varianten. Dabei handelt es sich um Fitness Sensoren, welche nicht nur die Bewegungsaktivität erfassen, sondern auch eine Kalorienbilanz erstellen, Schlaf erkennen und bei der Ernährung eine wichtige Rolle spielen. Der Activity Tracker kann entweder am Handgelenk getragen werden, es gibt aber auch Modelle, die unauffällig in der Handtasche Verwendung finden. Vor dem Kauf sollte man sich auch über die Akkulaufzeit informieren, denn diese ist von großer Bedeutung. Auch die Anbindung der Activity Tracker an Ernährungs-Apps darf nicht vergessen werden, damit kann gleich ein Ernährungsplan für die jeweilige Bewegungsentwicklung erstellt werden.

Ein Minicomputer, der jede Bewegung aufzeichnet

Jede Frau und jeder Mann möchte fit und schlank sein, doch immer wieder erwischen sie sich dabei, wie sie beim Anblick eines Joggers ein schlechtes Gewissen bekommen. Schon wieder ist die Bewegung zu kurz gekommen. Stress im Büro und im Alltag lassen oft die Lust auf mehr Bewegung sinken, für das Fitnesscenter bleibt zu wenig Zeit und ein Personal Trainer ist zu teuer. Mit dem Activity Tracker schafft man es trotzdem die Fitness hochzuhalten und dem Körper die Bewegung zu geben, die er braucht. Bei dem Armband handelt es sich um einen Klein-Computer, welcher die gemachten Schritte im Alltag und im Sport aufzeichnet. Manche Geräte können auch das Essverhalten protokollieren und geben dem Benützer über Tablett, Laptop oder Smartphone die Kalorien an, die am Tag zu sich genommen wurden. Die Kalorien werden vom Activity Tracker dann der Bewegung gegenübergestellt und somit kann jeder seinen Kalorienverbrauch und Energiehaushalt selbst überprüfen und bestimmen.

In Amerika gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Geräten

Wie so vieles kommt auch dieser Trend aus den USA, wo es bereits eine mannigfaltige Auswahl an Activity Trackern gibt. Die Eigenschaften der verschiedenen Geräte sind sehr unterschiedlich, während die einfachen nur die Schritte zählen, messen andere zusätzlich den Puls und Blutdruck. In Deutschland ist das Angebot noch nicht so groß wie in den USA, außerdem erschwert ein Punkt die Markteinführung. Activity Tracker mit umfangreichen Möglichkeiten brauchen eine medizinische Zulassung, um verkauft werden zu können. Trotzdem sind einige sehr interessante Produkte auf dem Markt.

Der Activity Tracker kann die Bewegung nicht ersetzen, sondern nur vorschlagen

Die Armbänder sind in den meisten Fällen aus Hartplastik und verfügen über mehr oder weniger Möglichkeiten und Effekte. Es gibt Activity Tracker, die ein kleines Display haben und damit dem Träger oder der Trägerin die Tagesaktivität anhand von weißen, aufleuchtenden Punkten anzeigen. Der Schlafmodus kann durch ein Tippen auf das Display aktiviert werden, jedoch haben nicht alle Geräte einen Schlafmodus integriert. Der Activity Tracker ist durchaus eine Möglichkeit sein Bewegungsverhalten zu überprüfen und kennen zulernen. Den inneren Schweinehund überwinden muss der Träger aber trotzdem noch selbst. Je nach Alter, Größe, Geschlecht und Gewicht werden 8.000 bis 10.000 Schritte vorgeschlagen, wer dieses Ergebnis nicht erreicht, für den bringt der Activity Tracker auch keinen Erfolg.

 

Zurück zur Schrittzähler